Wieso Pyramiden?

Empfehlungen wurden in der Ernährung lange auf einer nicht gerade benutzerfreundlichen Art und Weise dargestellt. Es hiess, man solle so und so viel Prozente der täglichen Energiemenge in Form von Kohlenhydraten, Fetten und Protein essen. Seit geraumer Zeit hat man gemerkt, dass kein Mensch solche Empfehlungen in der Praxis umsetzen kann...

Einen Weg der einfacheren Darstellung von Empfehlungen zum sinnvollen Essen und Trinken stellen Lebensmittelpyramiden dar, die es nun schon seit Beginn der 1990er Jahre gibt. Solche Pyramide symbolisieren die tägliche Auswahl an Lebensmitteln, ohne dass von irgendwelchen Nährstoffen gesprochen wird. Wir essen ja auch Lebensmittel und nicht Nährstoffe in freier Form...

Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler

Da es keine entsprechende Pyramide für den Sport gab, haben wir selbst eine entwickelt. Dabei haben wir alle vorliegenden Empfehlungen für die Energie- und Nährstoffzufuhr für den Sport berücksichtigt.lebensmittelpyramide_sport_de_768

Wie sind wir bei der Entwicklung der Pyramide vorgegangen?

Wir haben gerechnet. Sehr viel gerechnet...

In einem ersten Schritt haben wir den zusätzlichen Energiebedarf für den Sport geschätzt. So gut wie es halt geht. Anschliessend haben wir diese zusätzliche Menge an Energie in Portionen von Lebensmitteln umgerechnet, so dass auch gleichzeitig die Empfehlungen für die Kohlenyhdrate, Fette und das Protein für den Sport erfüllt wurden. Danach haben wir... wie gesagt, viel gerechnet. Insgesamt haben wir 168 Menüpläne aufgrund der eben von uns entwickelten Pyramide erstellt und die daraus resultierende Energie- und Nährstoffmenge ermittelt. Nach etlichen Anpassungen hatten wir schliesslich eine Version der Pyramide, die fast perfekt die Empfehlungen für Energie und Nährstoffzufuhr (inkl. Vitamine und Mineralstoffe) erfüllt.

Publikation der Pyramide

Diese Validierungsarbeit haben wir anschliessend wissenschaftlich veröffentlicht, damit in der Wissenschaft darüber diskutiert werden kann (PubMed Abstract). Dies ist die übliche Vorgehensweise: Idee zu einer Arbeit, Durchführung und zwingendermassen Veröffentlichung.

Die Publikation erschien 2009 und bis heute konnte niemand aufzeigen, dass unsere Berechnungen falsch oder nicht sinnvoll waren. Schon zuvor haben wir die Pyramide anlässlich unserer 3. Internationalen Tagung für Angewandte Sporternährung in Zürich am 1. Februar 2008 vorgestellt. Im 2013 hat somit die Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler ihr fünfjähriges Jubiläum gefeiert und wurde unterdessen über 200'000x heruntergeladen.

Download der Pyramide

Die Pyramide ist in 7 Sprachen verfügbar und kann in Lehre, Beratung und für den privaten Gebrauch frei heruntergeladen werden.

»Download