Unter den Namen «Swiss Sports Nutrition Society» (SSNS) / Schweizerische Gesellschaft für Sporternährung / Société Suisse de Nutrition du Sport / Società Svizzera di Nutrizione dello Sport besteht ein Verein gemäss Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Es wird prinzipiell die englische Bezeichnung und Abkürzung verwendet (beides in weiblicher grammatikalischer Form), damit keine Schweizer Sprachregion bevorzugt oder benachteiligt wird.
Die SSNS hat ihren Sitz am jeweiligen Wohnsitz des amtierenden Präsidenten.

Die SSNS bezweckt die Förderung, Verbreitung und Unterstützung der evidenzbasierten Sporternährung auf nationaler und internationaler Ebene auf direkte oder indirekte Weise. Sie setzt ihre Erlöse alleine zur Erfüllung ihrer Zwecke ein und hat  insbesondere zum Ziel,

  • Sportverbände und weitere regionale oder nationale Organisationen/Institutionen, die im oder für den Schweizer Sport tätig sind, sowie natürliche Personen im Umfeld von Sportlerinnen und Sportlern bezüglich der Relevanz einer sinnvollen, sachgemässen und aktuellen Sporternährung für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Sportlerinnen und Sportlern aufzuklären,
  • Fachleute in Sporternährung zu vereinigen,
  • Fachleute in Sporternährung mit aktuellen, wissenschaftlichen Informationen in erster Linie über elektronische Verbreitungswege, z.B. Webseiten inkl. der sozialen Medien, zu versorgen,
  • Fachleuten in Sporternährung qualitativ hochstehende Weiterbildungsangebote anzubieten, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen/Institutionen und inklusive des Einsatzes von elektronischen Lehrtechnologien wie eLearning oder Podcasts,
  • den Wissenstransfer zwischen Forschung, Praxis und Industrie zu fördern,
  • international mit gleichgesinnten Fachorganisationen zu kooperieren und Synergien zu suchen.
Mitglieder der SSNS können natürliche Personen werden (Gönner auch juristische Personen), welche Zweck und Ziele des Vereins anerkennen und gleichzeitig keine Tätigkeiten rund um die Sporternährung ausführen, welche den wissenschaftlich fundierten Prinzipien der Sporternährung widersprechen. Die für die Mitglieder aufgearbeiteten und angebotenen Fachinformationen setzen prinzipiell gute grundlegende Fachkenntnisse in Ernährung voraus.
Die SSNS führt verschiedene Mitgliederkategorien. Ihre Definition, Rechte, Pflichten und Jahresbeiträge sind im Mitgliedschaftsreglement der SSNS dokumentiert, welches auch die entsprechenden Angebote auflistet. Im Falle von Unstimmigkeiten bezüglich Mitgliedschaft zwischen Statuen und Reglement gilt der Wortlaut des Reglements.
Aufnahmegesuche sind schriftlich mittels webbasiertem Formular oder per E-Mail an den Vorstand zu richten. Der Vorstand hat das Recht, ein Aufnahmegesuch ohne Nennung von Gründen abzulehnen.
Die Mitgliedschaft beginnt nach Annahme eines Aufnahmegesuchs und Bezahlung des Mitgliederbeitrags. Das Mitglied verpflichtet sich, seinen Beitrag innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungserhalt zu bezahlen. Ausgenommen davon sind Mitglieder, welche vom Jahresbeitrag befreit sind.
Die Mitgliedschaft erlischt:
  • bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod
  • bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung.
Der Austritt muss schriftlich per E-Mail erklärt werden. Er kann jederzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist erfolgen. Das austretende Mitglied hat keinen Anspruch auf die Rückerstattung des bereits bezahlten Mitgliederbeitrags. Ohne Kündigung verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um ein weiteres Jahr.
Der Ausschluss kann vom Vorstand mit Dreiviertelmehrheit und sofortiger Wirkung gegen jedes Mitglied ohne Angaben von Gründen ausgesprochen werden (Enthaltungen werden nicht gezählt). Der Ausschluss wird dem Mitglied schriftlich per E-Mail mitgeteilt. Eine Anfechtungsmöglichkeit des Ausschlusses an der Generalversammlung oder anderswo besteht nicht. Der Mitgliederbeitrag bleibt auch bei einem Ausschluss für das gesamte begonnene Mitgliedschaftsjahr geschuldet.
Zur Verfolgung ihrer Zwecke und Ziele finanziert sich die SSNS über folgende Mittel:
  • Mitgliederbeiträge
  • Erlöse aus eigenen Veranstaltungen
  • Erlöse aus Subventionen
  • Erlöse aus Leistungsvereinbarungen
  • Kapitalerlöse aus dem Vereinsvermögen
  • Spenden und Zuwendungen aller Art, inkl. Sponsoring
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.
Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.
Die Organe des Vereins sind:

A) die Generalversammlung

B) der Vorstand

C) die Geschäftsführung

Die GV ist das oberste Organ der SSNS. Sie hat folgende Aufgaben und Kompetenzen:

  • Genehmigung des Protokolls der letzten GV
  • Wahl sowie Abwahl der Vorstandsmitglieder
  • Wahl sowie Abwahl des Präsidenten
  • Genehmigung des Jahresberichtes
  • Genehmigung des Jahresbudgets
  • Entlastung des Vorstandes
  • Behandlung von Anträgen des Vorstandes und der Mitglieder
  • Beschlussfassung über das Tätigkeitsprogramm
  • Änderung und Genehmigung der Statuten
  • Änderung und Genehmigung des Mitgliedschaftsreglements, inklusive Festsetzung der Jahresbeiträge
  • Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins und die Verwendung des Liquidationserlöses.
Die GV wird vom Vorstand einberufen. Die ordentliche GV findet jährlich innert Jahreshälfte statt. Die Einladung zur GV erfolgt unter Einhaltung einer Frist von mindestens 30 Tagen und unter Angabe der Traktanden schriftlich per E-Mail durch den Vorstand. Anträge zuhanden der GV sind spätestens 14 Tage vor der GV schriftlich per E-Mail an den Vorstand zu richten.

Eine ausserordentliche GV wird einberufen, wenn der Vorstand mit Dreiviertelmehrheit oder 1/5 der stimmberechtigten Mitglieder dies unter Angaben des Zwecks verlangen. Der Vorstand hat die ausserordentliche GV innerhalb von drei Monaten durchzuführen.

Die Stimmberechtigung der Mitglieder ist im Mitgliedschaftsreglement gemäss Art. 5 definiert und verbindlich.

Jede ordnungsgemäss einberufene GV ist unabhängig von der Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig. Beschlüsse an der GV werden in offener Abstimmung mit einfachem Mehr gefasst (=mehr Ja- als Nein-Stimmen, Enthaltungen werden nicht gezählt). Die Abstimmung erfolgt nur dann geheim, wenn dies ausdrücklich von der absoluten Mehrheit der anwesenden Mitglieder verlangt wird. Bei Stimmengleichheit fällt der Präsident den Stichentscheid.

Statutenänderungen oder die Auflösung des Vereins benötigen gemäss Art. 23 und 24 die Zustimmung einer 4/5-Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten.

Der Vorstand besteht aus mindestens drei und höchstens sieben Personen und wird von der GV auf eine Amtsdauer von fünf Jahren gewählt. Wiederwahlen sind möglich. Wenn möglich sollen bei der Wahl des Vorstandes die unterschiedlichen Sprachregionen berücksichtig werden. Es dürfen nur SSNS Silber, Gold oder Platin Mitglieder in den Vorstand gewählt werden.

Der Vorstand ist für Vorstandsaktivitäten ehrenamtlich tätig, effektiven Spesen können vergütet werden. Ämterkumulation ist möglich. Vorstandsmitglieder können auch in den Arbeitsgruppen der SSNS tätig sein. Die Tätigkeit in Arbeitsgruppen kann entschädigt werden.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und höchstens fünf weiteren Mitgliedern. Bei der Wahl des Vorstands muss folgende Zusammensetzung berücksichtigt werden: mindestens zwei Drittel der Mitglieder müssen Fachpersonen in Sporternährung sein mit einem hauptsächlichen wissenschaftlichen Hintergrund (z.B. Sporternährungswissenschaftler), höchstens ein Drittel der Mitglieder können Fachpersonen in Sporternährung sein mit einem hauptsächlich praktisch-angewandten Hintergrund sein (z.B. Sporternährungsberatende). Bei Vorliegen beider Hintergründe, z.B. eine wissenschaftlich tätige, diplomierte Beratungsperson bzw. ein Sporternährungswissenschaftler mit Ausbildung zur Beratungsperson, entscheidet der Vorstand über die Zuordnung zwecks Zusammensetzung des Vorstands. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selber. Alle Vorstandsmitglieder üben ihr Amt persönlich und nicht im Namen einer Institution oder Organisation aus.

Dem Vorstand stehen grundsätzlich alle Befugnisse zu, welche nicht ausdrücklich der GV vorbehalten sind.

Es sind dies insbesondere:

  • Vertretung des SSNS nach aussen,
  • Vorbereitung und Durchführung der ordentlichen und ausserordentlichen GV,
  • Ausarbeiten von Statuten, Anträgen, Reglementen, Jahresbericht und Budget,
  • Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern,
  • Organisation der Geschäftsführung, inkl. entsprechender Reglemente und Vergabe von entsprechenden Anstellungen oder Mandaten,
  • Einberufung und Organisation von Arbeitsgruppen,
  • Beauftragung von Personen für die Erreichung der Vereinsziele gegen angemessene Entschädigung (z.B. Wahl von Mitgliedern für Arbeitsgruppen) im Rahmen des Budgets. 
Der Vorstand trifft sich auf Einladung des Präsidenten und tagt so oft es die Geschäfte erfordern oder auf Antrag von mindestens 2/3 der Vorstandsmitglieder. Er ist beschlussfähig, sofern mindestens drei Mitglieder anwesend sind. Virtuelle Treffen sind ausdrücklich gestattet. Bei Stimmengleichheit fällt der Präsident den Stichentscheid.Scheiden Vorstandsmitglieder während der Amtsdauer aus, ergänzt sich der Vorstand von selbst. Ein Vorstandsmitglied, das auf diese Weise dem Vorstand ad Interim beitritt, muss von der nächsten Hauptversammlung für die definitive Aufnahme bestätigt werden.

Beschlüsse zu kleineren Geschäften können auch ausserhalb von Vorstandsversammlungen per E-Mail gefasst werden, sofern nicht mindestens drei Vorstandsmitglieder eine Versammlung fordern. E-Mailbeschlüsse sind gültig, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder eine Stimme termingerecht abgegeben haben.

Für Statutenänderungen ist während einer GV eine Zustimmung von 4/5 der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder notwendig.
Für die Auflösung der SSNS ist an einer GV die Anwesenheit von mindestens 3/4 der stimmberechtigten Mitglieder notwendig. Die Auflösung erfolgt dann bei 4/5-Mehrheit.Wird die für eine Auflösung erforderliche Anzahl von anwesenden, stimmberechtigten Mitgliedern nicht erreicht, so ist innerhalb von drei Monaten eine zweite GV mit denselben Traktanden einzuberufen. Diese ist beschlussfähig, ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder.
Bei Auflösung der SSNS bestimmt die GV über die Aufteilung des Vereinsvermögens.
Die SSNS verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

Für die Auslegung der Bestimmungen dieser Statuten ist die deutsche Fassung massgebend. Diese Statuten ersetzen die Statuten vom 24.3.2016 und wurden an der Generalversammlung vom 13.4.2017 in der vorliegenden Form genehmigt. Sie treten per 13.4.2017 in Kraft.

Worb, 14.4.2017